Als PDF herunterladen

 

Datenschutzrichtlinie

Dieses Dokument (im Folgenden - die „Richtlinie“)enthält die Regeln für die Verwendung von OOO „Softwerke“ (im Folgenden - der „Rechteinhaber“) der persönlichen Daten des Benutzers.

1. Allgemeine Bestimmungen

1.1. Diese Richtlinie ist ein integraler Bestandteil der Benutzervereinbarung (im Folgenden - die „Vereinbarung“), veröffentlicht  und /oder zugänglich im Internet unter der folgenden Adresse: https://lingvomaster.org/useragreement sowie der anderen mit dem Benutzer geschlossenen Verträgen, wenn solche Richtlinie ausdrücklich von deren Bestimmungen vorgesehen ist.

1.2. Mit dem Abschluß der Benutzervereinberung gibt Benutzer frei in seinem Willen und in seinem eigenen Interesse unbegrenzte schriftliche Zustimmung zu allen Mitteln, die persönlichen Daten zu verarbeiten, einschließlich Aktionen (Operationen) oder eine Reihe von Aktionen (Operationen) mit personenbezogenen Daten, die mit dem Einsatz von Automatisierungstechnik oder ohne Verwendung solcher Mittel durchgeführt werden, einschließlich der Erfassung, Aufzeichnung, Speicherung, Lagerung, Klärung (Auffrischen, Modifikation), Extraktion, Verwendung, Übertragung (Verteilung, die Bereitstellung von Zugang) an dritte, einschließlich dem grenzüberschreitenden Übertragung des Territoriums von ausländischen Staaten, Depersonalisation, Sperrung, Löschung, Zerstörung von personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den in dieser Richtlinie genannten Zwecken.

1.3. Zu dieser Richtlinie, einschließlich der Auslegung ihrer Bestimmungen und des Verfahrens für die Annahme, Durchführung, Änderung und Beendigung, gelten die Gesetze der Russischen Föderation.

1.4. Hier und im weiteren in der Richtlinie werden die Begriffe und Definitionen verwendet, die durch die Vereinbarung und andere mit dem Benutzer abgeschlossene Verträge vorgesehen werden, sofern diese Richtlinie nichts anderes vorsieht oder von ihrem Wesen her folgt. In anderen Fällen erfolgt die Auslegung des in der Richtlinie verwendeten Begriffs in Übereinstimmung mit den geltenden russischen Gesetzgebung mit dem üblichen Geschäftsverkehr oder der wissenschaftlichen Lehre.

 

2. Persönliche Informationen

2.1. Die persönlichen Informationen in dieser Richtlinie bedeuten:

2.1.1. Die Informationen, die der Benutzer über sich in der Registrierung oder Zulassung sowie bei der weiteren Nutzung des Service bereitstellt, einschließlich personenbezogene Daten des Nutzers.

2.1.2. Die Daten, die in einem automatischen Modus übertragen werden, abhängig von den Einstellungen des Software-Benutzers, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: IP-Adresse, ein Cookie, ein Netzwerk-Service-Provider , Daten von der Hardware des Benutzers und Software für den Einsatz in Kommunikationsnetzen, einschließlich den Internet, Kommunikationskanäle, gesendete und empfangene mit dem Service Information und Materialien.

 

2.2. Der Rechteinhaber ist nicht verantwortlich dafür, wie die persönlichen Informationen des Benutzers von Dritten verwendet werden, mit denen der Benutzer innerhalb der Nutzung des Service in Wechselwirkung tritt.

2.3. Nutzer erkennt an und akzeptiert die Nutzung auf der Website des Rechteinhabers Software von Drittanbietern, infolgedessen können diese Personen im Punkt 2.1.2 angegebene depersonaliserte Informationen erhalten.

Zu der Software der Dritten kann unter anderem gehören:

• Systeme zur Erfassung von Besucherstatistiken (z. B. Google Analytics usw.);

• soziale Plugins (Blöcke) von sozialen Netzwerken (z. B. Facebook usw.);

• Systeme von Werbebannern (z. B. AdRiver usw.);

• andere Systeme zum Sammeln depersonalisierter Informationen.

 

2.4. Der Rechteinhaber hat das Recht, Anforderungen für die Zusammensetzung persönlicher Daten des Benutzers zu schaffen, die notwendig für die Nutzung des Service gewährt werden muß. Wenn bestimmte Informationen vom Rechteinhaber als obligatorisch nicht markiert ist, erfolgt deren Bereitstellung oder Veröffentlichung durch den Benutzer nach eigenem Ermessen.

2.5. Der Rechteinhaber prüft nicht die Zuverlässigkeit der personenbezogenen Informationen und glaubt, dass Benutzer gutwillig, sorgfältig handelt und alle erforderlichen Anstrengungen unternimmt, um diese Informationen aktuell aufzubewahren.

3. Ziele der Verarbeitung personenbezogener Daten

3.1. Der Rechteinhaber führt die Verarbeitung einschließlich der Sammlung und Speicherung nur solcher personenbezogenen Daten aus, die für den Abschluss und die Ausführung von Verträgen mit dem Nutzer erforderlich sind.

3.2. Der Rechteinhaber hat das Recht, die persönlichen Daten insbesondere für folgende Zwecke zu verwenden:

• Abschluss von Verträgen mit der Nutzung des Service, einschließlich Vereinbarungen mit Dritten.

• Erfüllung der Verpflichtungen aus abgeschlossenen Verträgen, einschließlich der Bereitstellung dem Nutzer für die Nutzung das Service und die technische Unterstützung.

• Identifizierung des Nutzers im Rahmen der Erfüllung der Verpflichtungen aus den mit ihm geschlossenen Verträgen.

• Bereitstellung von Kommunikation mit dem Benutzer im Rahmen von Informationsdiensten und Verbesserung der Qualität des Service.

• Benachrichtigungen im Rahmen abgeschlossener Verträge, auch unter Einbeziehung von Dritten.

• Verwendung von depersonalisierten Daten zur Ausrichtung von Werbe- und/oder Informationsmaterialien nach Alter, Geschlecht oder anderen Merkmalen.

• Durchführung von Marketing-, statistischen und anderen Forschungen auf der Grundlage von depersonalisierten Daten.

4. Anforderungen an den Schutz personenbezogener Daten

4.1. Der Rechtsinhaber muss personenbezogene Daten speichern und seinen Schutz vor unbefugtem Zugriff und Weitergabe laut den internen Vorschriften und Bestimmungen gemäß den Gesetzen der Russischen Föderation gewährleisten.

4.2. In Bezug auf die persönlichen Informationen des Benutzers bleibt seine Vertraulichkeit bestehen, es sei denn, die Technologie des bereitgestellten Service oder die Einstellungen der Software des Benutzers ermöglichen einen offenen Austausch von Informationen mit anderen Teilnehmern und Benutzern des Internets.

4.3. Um die Qualität des Service zu verbessern, hat der Rechtsinhaber das Recht, Logfiles über die Handlungen des Benutzers im Rahmen des Service und im Zusammenhang mit dem Abschluss und der Ausführung durch den Nutzer des Vertrages und anderer Verträge innerhalb von 5 (fünf) Jahren zu speichern.

5. Übertragung von Informationen

5.1. Der Rechteinhaber hat das Recht, personenbezogene Daten in folgenden Fällen an Dritte zu übermitteln:

• Der Benutzer hat seine Zustimmung zu solchen Aktionen gegeben, einschließlich der Fälle, in denen der Benutzer die Einstellungen der verwendeten Software verwendet, die die Bereitstellung bestimmter Informationen nicht einschränken;

• Die Übertragung ist für den Abschluss und die Ausführung von Verträgen mit dem Nutzer erforderlich, der den Service nutzt;

• Im Zusammenhang mit der Übertragung der Website des Rechtsinhabers auf den Besitz, die Nutzung oder das Eigentum zugunsten des Dritten, einschließlich der Übertragung von Rechten aus Vereinbarungen, die mit dem Nutzer abgeschlossen wurden;

• Auf Antrag des Gerichts oder eines anderen zugelassenen staatlichen Organs im Rahmen des gesetzlich festgelegten Verfahrens;

• als Schutz der Rechte und legitimen Interessen des Urhebers im Zusammenhang mit der Verletzung von Verträgen, die vom Benutzer geschlossen wurden.

 

6. Ändern der Datenschutzrichtlinie

6.1. Diese Richtlinie kann vom Rechtsinhaber ohne vorherige Benachrichtigung des Benutzers einseitig geändert oder beendet werden. Die neue Version der Richtlinie tritt ab dem Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung auf der Website des Rechtsinhabers in Kraft, sofern die neue Ausgabe der Richtlinie nichts anderes vorsieht.

6.2. Die aktuelle Version der Richtlinie befindet sich auf der Website des Rechteinhabers im Internet unter https://lingvomaster.org/privacy-policy.

Überarbeitung vom 22. Januar 2018

 

Das Dokument wurde von der Anwaltskanzlei AiTi-Lex entwickelt